PPSh-41 Maschinenpistole, Soviet Union 1941, aus dem 2. Weltkrieg.

Nachbildung einer Maschinenpistole, hergestellt aus Metall und Holz mit einem Ledertragegurt, mit funktionierendem Mechanismus, nicht schussfähig. Magazin herausnehmbar.
Die PPSh-41 (Pistolet-Pulemyot Shpagina auf Russisch) war eine Maschinenpistole, die von Georgi Shpagin als billige alternative und vereinfachte Version der Maschinenpistole PPD-40 entwickelt wurde. Die Maschinenpistole PPSh-41 ist ein Rückstoßlader mit Masseverschluss.
Es war eines der wichtigsten leichten Waffen der sowjetischen Streitkräfte während des Zweiten Weltkriegs. Die Gesamtmenge der im Zweiten Weltkrieg hergestellten Maschinenpistolen PPSh-41 wird auf über 6 Millionen geschätzt. Es konnte durch ein 71 Schuss Trommelmagazin oder mit einem Kurvenmagazin mit 35 Schuss mit der Patrone 7,62 x 25 Tokarev geladen werden. Die Schussfrequenz betrug 900 Schuss pro Minute. Es hatte auch einen klappbaren Verschluss, der ein leichteres Auseinanderbauen und Reinigen der Waffen ermöglichte. Wegen Ihrer Robustheit und Ihrer Zuverlässigkeit war sie eine der wichtigsten Kleinwaffen der Sovietarmee im 2. Weltkrieg und ein Symbol für den großen Sieg über Deutschland. Während des 2. Weltkriegs wurde meistens die PPSh-41 eingesetzt und es wurden geschätzte 6 Millionen hergestellt, wobei ganze Divisionen mit diesem Gewehr ausgestattet wurden.

Wussten Sie schon dass während dieses Krieges die deutschen Soldaten öfters von Sovietsoldaten geraubte PPSh-41 Maschinengewehre verwendet haben, da diese größere Magazine besaßen und auch ohne Probleme mit den Mauserpatronen feuern konnten ?

Im 2. Weltkrieg, der in der Zeit von 1939 bis 1945 stattfand, war die meisten Nationen der Welt in diesen Krieg verwickelt. Alle Großmächten kämpfen in 2 Militärischen Blöcken gegeneinander: die Allierten wie die USA, England und Teile Frankreichs sowie die
Axenmächte Deutschland, Italien und Japan.
Es war der größte Krieg der Geschichte, bei dem die Nationen alle wirtschaftlichen, militärischen und wissenschaftlichen Mittel einsetzten, um den Krieg zu beginnen.
Auch im Koreakrieg setzte die UDSSR große Menge des Maschinengewehrs PPSh-41 ein und später dann auch in Vietnam wurde der Vietcong und die Kommunistische Guerilla mit diesen Waffen versorgt.

Nun können Sie die Nachbildung dieses legendären Gewehrs des 2. Weltkriegs mit einer Denix-Nachbildung zu Hause bewundern.

Mostrar

PPSH41 DENIX - Videoüberprüfung
DENIX PPSH 41 story by Sándor Senkó

Referenz 9301

Maße: 85 cm
Gewicht: 3.740 g
Herstellungsland: Soviet Union:
Epoche: Erster und Zweiter Weltkrieg 1914-1945
Sammlerstück: Maschinenpistole

Empfohlener Preis 279.76
Vídeos
Zurück nach oben